„So Kinder, heute gehen wir wandern!“ – Wer kennt dies nicht?

Wandern mit Kind(ern) ist ein schönes Erlebnis! Jedoch nur, wenn man es richtig plant und einige Dinge beachtet. Die Wanderung muss auf die Bedürfnisse der kleinen Wanderpartner*innen ausgerichtet werden, um für alle ein positives Erlebnis zu werden.

Nach unserem letzten Video zur Tourenplanung (welche natürlich im Allgemeinen auch hier gültig ist) gehen Markus (Markus Tucek Generali Wiener Neustadt) und Lukas auf die Herausforderungen des Wanderns mit Kindern ein. Rücksicht nehmen auf die Bedürfnisse und Fähigkeiten der Kinder steht an vorderster Stelle. 

Was sind die wichtigsten Punkte, wenn es mit den Kindern in die Berge geht? 

  • Tourenplanung* (Wegzeit, Höhenmeter, Eigenkönnen, …)
  • Ausreichend Pausen + Erholung 
  • Lokales Wetter (Achtung vor Gewitter!)
  • Genügend Flüssigkeit und Snacks 
  • Sonnenschutz 
  • Geeignete und vollständige Ausrüstung (inkl. Erste Hilfe-Paket, Stirnlampe, Wasser/Verpflegung) 

… auch eine Bergungskostenvorsorge sollte im Gepäck sein, denn passieren kann leider immer etwas.

Wir empfehlen dazu Förderer der Bergrettung zu werden und dadurch sowohl sich selbst als auch seine Angehörigen wie Ehepartner*innen und Kinder bis zum 18 Lebensjahr vor Kosten zu schützen. Durch eine Förderer-Mitgliedschaft unterstützt ihr unsere ehrenamtliche Arbeit und profitiert zusätzlich von der enthaltenen Bergungskostenvorsorge für Such- und Rettungskosten im unwegsamen/alpinen Gelände.

Unsere Partnerin – die Generali Versicherung – übernimmt im Fall der Fälle die Such- und Rettungskosten (inkl. Hubschrauberkosten) bis zu einem Betrag von € 25.000.

Also – wer es noch nicht ist, schnell Förderer werden – https://bergrettung-nw.at/jetzt-unterstuetzen/foerdermitgliedschaft/

Die Generali und die Bergrettung Niederösterreich/Wien wünschen euch viele schöne und vor allem unfallfreie Bergerlebnisse!

 

 

* Erlebnisse wie eine abwechslungsreiche Strecke mit Wurzeln auf dem Weg, einem Bach etc. machen die Strecke kurzweiliger. Und allenfalls die/den beste/n Freund*in mitnehmen, dann wandert es sich gleich viel beschwingter.

Titelbild (c) Jolly Schwarz

Cookie Consent mit Real Cookie Banner