Lange mussten wir in Niederösterreich auf den ersten Schnee in dieser Saison warten – jetzt ist er endlich da!
In den letzten Tagen kam es zu ausgiebigen Schneefällen in Niederösterreich. Der Schneefall war aber oft begleitet von starken Winden und damit Verfrachtungen.
Die „Profis“ unter euch wissen bestimmt wer der Baumeister der Lawinen ist -> Richtig! Der Wind ist es.
Daher ist auch mit einer durchaus angespannten Situation aufgrund von Triebschnee zu rechnen.

Auch wir als BergretterInnen sind in unserer Freizeit sehr gerne in den Bergen unterwegs. Aufgrund der ersten richtigen Möglichkeit unsere Skitourenausrüstung auszupacken wird es auch viele von uns in die Berge ziehen. Dennoch wissen wir wie kritisch wir dieses Wochenende die Hänge betrachten müssen, das eine defensive Tourenplanung angesagt ist und dass wir lieber umdrehen und gesund nach Hause kommen als zu viel Risiko für eine Pulverabfahrt in Kauf nehmen.

Viele von euch wollen endlich die neue, frisch gewachselte Skitourenausrüstung auspacken. Daher wollen wir einen ersten Appell in diesem noch jungen Winter an euch richten:
1) Lawinenlagebericht lesen www.lawinenwarndienst-niederoesterreich.at
2) Tourenplanung defensiv angehen
3) Notfallausrüstung mitnehmen (LVS -> am Körper und eingeschaltet!, Sonde, Schaufel und nach Möglichleit Lawinenairbag-Rucksack
4) Hänge über 35 Grad Steilheit meiden
5) Auf Gefahrenzeichen der Schneedecke achten
6) Nicht alleine auf Tour gehen
7) Und das Wichtigste: gesund nach Hause kommen.

Wir alle freuen uns auf das Wochenende im Schnee. Dennoch wollen wir nicht bereits jetzt erste Lawinenopfer beklagen. Daher bitten wir euch unsere Tipps zu beachten!

Schöne Tage und stay safe 🤙🏻

Fotos: © ÖBRD