Alpin Notruf: 140

Am Sonntag 27.1.2019 ging gegen 16.00 Uhr eine Lawinenmeldung bei der Bergrettung Reichenau an der Rax ein. Zwischen Bergstation und dem Ottohaus war ein etwa 100 mal 200 Meter großes Schneebrett in einer Doline abgegangen. Da eine Fußspur hinein, jedoch nicht mehr herausführte, verständigte ein Melder den Hüttenwirt der Bergstation. Eine Erstmannschaft der Bergrettung konnte den Lawinenkegel kurze Zeit nach der Meldung mit LVS-Geräten und Lawinenhunden absuchen. Die Suche verlief jedoch negativ. Da nach wie vor eine Verschüttung nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde der Gebietsalarm ausgelöst. Insgesamt zwölf Ortsstellen der Bergrettung Niederösterreich/Wien mit rund 70 Bergrettern, vier Suchhunden, drei Alpinpolizisten und vier Hubschraubern waren an der Suchaktion beteiligt.

Um 19.15 Uhr kam dann die erlösende Nachricht, dass sich niemand in der Lawine befindet. In Abstimmung mit der Alpinpolizei wurde die Suche beendet. Die Bergrettung betont die Wichtigkeit einer Alarmierung bei begründetem Verdacht einer Verschüttung. Der Alpinnotruf der Bergrettung ist unter der Nummer 140 erreichbar.

Fotos: © ÖBRD NÖ/W